A warm welcome for the Didinga Bible / Das Volk der Didinga empfängt die Bibel in ihrer Sprache

Die Stimmung war großartig und jeder zeigte seine Freude lautstark, als die Bibelübersetzer aus dem Flugzeug stiegen. Wir landeten im abgelegenen Dorf Chukudum und ich griff schnell zu meinem Handy um die Stimmung einzufangen.
Endlich würden die Menschen in diesem Gebiet das Wort Gottes in ihrer Sprache lesen können.

Mit Deutsch als Muttersprache kann ich zwischen verschiedenen Bibelübersetzungen wählen, die alle meine Sprache sprechen. Die Menschen in Chukudum allerdings, hatten nur Zugang zu englischen Bibeln oder Bibeln in Bari, einer anderen Sprache der Gegend.

Aber gestern war der Tag, an dem sie endlich von Gott, in der Sprache ihrer Herzen, hören konnten.

Die Übergabe der Didinga Bibel war eine riesengroße Feier mit Lobpreis, Gebet und Ansprachen. Danach konnten sich die Menschen anstellen, um für einen kleinen Betrag eine Didinga Bibel zu kaufen. Sie kostet so wenig, dass auch ein Dorfbewohner, der sehr wenig verdient, sie sich leisten kann.

Schon 1980 wurde begonnen die Bibel in Didinga zu übersetzen!

Und schlussendlich half MAF, in dem wir 500 kg Bibeln und 7 Bibelübersetzer nach Chukudum brachten.


Heute möchte ich mit euch ein Foto, das ich vor einigen Monaten machen konnte. Wir preisen Gott für dieses besondere Ereignis!

The spirit was up, everyone was happy and cheering when some Bible translators got of the MAF plane in the remote village Chukudum.
Finally the people in this area will be able to read God’s word in their own language.

As a German speaker I can choose from many different translations, all in my native tongue: German.
But those from Chukudum had access to english Bibles, Bibles in Bari, another traditional language of the area but no Bible in Didinga.

But yesterday was the day that they could hear God speak to them in their heart language.

The dedication of the Didinga Bible was a big celebration with worship, prayer and speeches. Then the people who came could line up to buy a Didinga Bible for a small amount of money. It’s very affordable, even for villagers who don’t earn much.

The translation started back in 1980!

Now MAF could help and fly 500 kg of bibles and 7 team members of SIL who had worked on the translation to Chukudum.

I would like to share this picture with you that Florian was able to take just some month ago. Praise God!